Pilzseminare & Pilzkurse

Auf diesem Bild sind kirschrote Saftlinge zu sehen, die bei einem Pilzseminar gefunden wurden.

Pilze sind faszinierende und äußerst formenreiche Wesen. Um sich dennoch bei der Pilzbestimmung nicht zu vertun, braucht es daher ein solides Grundlagen-Wissen über Pilze. Im Einsteiger-Pilzseminar können Sie die dafür notwendigen Grundlagen erlernen.

Für fortgeschrittene Pilzsammler biete ich zudem ein Giftpilz-Seminar an, in dem Sie die verschiedenen Vergiftungssyndrome und die Grundlagen der mykologischen Notfalldiagnostik kennen lernen können.

Einsteiger-Pilzseminar

In diesem zweitägigen Wochenend-Intensivseminar für Einsteiger bekommen Sie die wichtigsten Grundlagen über Pilze vermittelt. Nach dem Seminar werden Sie wissen, an welchen Standorten Pilze wachsen, was beim Sammeln und der Zubereitung zu beachten ist und wie Pilze bestimmt werden.

  • Zweitägiges Intensivseminar am 23./24.10.2021
  • Das Pilzseminar wird im Waldhaus in Freiburg stattfinden
  • Empfohlene Literatur: R. Lüder: Grundkurs Pilzbestimmung
  • Kosten: 160 Euro pro Person (inkl. 19% MwSt)
  • Bereits ausgebucht!

Themen des Einsteiger-Pilzseminars

Verhalten im Wald

Sie lernen, welche Gesetze sie beim Pilze sammeln beachten müssen und wie Sie Rücksichtsvoll mit der Natur umgehen. Zudem werden einige Sicherheitshinweise gegeben, um Unfälle bei den Exkursionen zu vermeiden.

Biologie, Lebensweise und Ökologie der Pilze

Sie erfahren, was Pilze eigentlich sind, wovon sie leben und wie sie mit anderen Lebewesen und der Umwelt wechselwirken. Dadurch werden Sie in Zukunft zielgerichtet Standorte finden können, an denen die gesuchten Pilze vorkommen können.

Lebensmittelhygiene, Zubereitung & Haltbarmachung

Sie werden lernen, wie Pilze richtig transportiert, gelagert, zubereitet und haltbar gemacht werden. Außerdem werden Sie nach dem Seminar erkennen können, ob Pilze bereits zu alt für den Verzehr sind. So können Sie die häufigste Pilzvergiftung – eine Lebensmittelvergiftung durch zu alte Pilze – vermeiden.

Erste Hilfe bei Pilzvergiftungen

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einer Pilzvergiftung kommen, kann das richtige Verhalten lebensrettend sein. Sie werden lernen, wie Sie in einer solchen Situation richtig reagieren.

Merkmale von Pilzen, Einteilung der Pilze in Gruppen

Die Kenntnis der Merkmale von Pilzen ist eine Voraussetzung, um Pilze sicher identifizieren zu können. Sie werden lernen, welche Formen und Merkmale Pilze haben und wie Sie diese zur Unterscheidung der Familien, Gattungen und Arten einsetzten können. Zudem werden sie lernen, wie Pilze in Gruppe eingeteilt werden.

Bestimmungsschlüssel

Ohne Bestimmungsschlüssel ist es bei der Vielzahl an Arten häufig sehr schwer einen Pilz zu bestimmen. Der Umgang mit Bestimmungsschlüsseln ist aber ohne Übung ebenfalls nicht einfach. Daher wird der Umgang mit Bestimmungsschlüsseln in diesem Seminar geübt.

Wichtige Pilzarten

Neben all den allgemeinen Informationen werden sie auch einige wichtige und häufige Pilzarten sowie deren Doppelgänger kennen lernen. Zudem werden an zwei Exkursionen alle gefundenen Pilze besprochen und erklärt.

Rettichhelmling und Lackpilze
Der violette Lackpilze (mitte) wird oft von Anfängern gesammelt. Er kann aber mit giftigen Rettichhelmlingen (links) oder roten Lackpilzen (rechts) verwechselt werden.

Zeitplan des Einsteiger-Pilzseminars

Tag 1 – 23.10.2021

09:30 – 10:00 Begrüßung, Vorstellung & Organisatorisches
10:00 – 10:45 Vortrag: Verhalten im Wald
10:45 – 11:00 Pause
11:00 – 12:30 Vortrag: Merkmale von Pilzen, Einteilung der Pilze in Gruppen
12:30 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 15:30 Pilzexkursion
15:30 – 16:15 Pilzbestimmung & Fundbesprechung
16:15 – 16:30 Pause
16:30 – 18:00 Vortrag: Biologie, Lebensweise und Ökologie der Pilze

Tag 2 – 24.10.2021

09:00 – 09:30 Begrüßung & Organisatorisches
09:30 – 11:30 Pilzexkursion
11:30 – 12:30 Pilzbestimmung & Fundbesprechung
12:30 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 15:00 Übung: Arbeiten mit Bestimmungsschlüsseln
15:00 – 15:45 Vortrag: Wichtige Pilzarten
15:45 – 16:00 Pause
16:00 – 16:45 Vortrag: Lebensmittelhygiene, Zubereitung und Haltbarmachung
16:45 – 17:30 Vortrag: Erste Hilfe bei Pilzvergiftungen

Giftpilz-Seminar

In diesem zweitägigen Giftpilz-Seminar für Pilzsachverständige und Pilz-Enthusiasten bekommen Sie das nötige Rüstzeug vermittelt, um bei Pilzvergiftungen Ratsuchenden und Krankenhäusern kompetent helfen zu können.  

Themen des Seminars sind die verschiedenen Vergiftungs-Syndrome, die Sporendiagnostik und die Zusammenarbeit mit Krankenhäusern. Das theoretisch erlernte Wissen wird anschließend in Übungen praktisch umgesetzt.

  • Zweitägiges Seminar am 13./14.11.2021
  • Das Pilzseminar wird in einem Seminarraum in der Kaiser-Joseph-Straße 254 in Freiburg stattfinden
  • Empfohlene Literatur: Flammer: Mykologische Notfalldiagnostik
  • Ein Mikroskop ist erforderlich! Ggf. kann auch ein Mikroskop zur Verfügung gestellt werden.
  • Kosten: 160 Euro pro Person (inkl. 19% MwSt)
  • Als PSV-Fortbildung anerkannt
  • Fas Giftpilz-Seminar fällt 2021 leider aus!

Themen des Giftpilz-Seminars

Die Vergiftungssyndrome

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Vergiftungssyndrome, die durch Pilze verursacht werden. Sie lernen in diesem Seminar, wie die Vergiftungssyndrome eingeteilt werden, welche Pilze ursächlich sind und welche Symptome zu welchem Zeitpunkt auftreten können.

Erste Hilfe bei Pilzvergiftungen

Das richtige Verhalten im Falle einer Pilzvergiftung kann lebensrettend sein. Sie werden lernen, was Sie bei einer Pilzvergiftung tun können und was Sie besser unterlassen sollten.

Makroskopische Diagnostik & makrochemische Farbreaktionen

Häufig können Pilzreste bereits anhand makroskopischer Merkmale grob eingeordnet werden. Zudem stehen einige chemische Farbreaktionen zur Verfügung, um wichtige Pilzinhaltsstoffe wie beispielsweise Amanitin nachzuweisen.

Sie werden lernen, welche Aussagen anhand makroskopischer Merkmale getroffen werden können, wie entsprechende chemische Farbreaktionen durchgeführt werden und wie diese zu bewerten sind.

Sporendiagnostik

Die Sporendiagnostik ist das entscheidende Werkzeug, um bei Pilzvergiftungen rasch den verantwortlichen Pilz zu identifizieren. Sie werden lernen, wie man dabei vorgeht, welche Aussagen getroffen werden können und welche Limitationen bestehen.

Zusammenarbeit mit Giftinformationszentralen & Krankenhäusern

Sie werden lernen, was sie bei der Zusammenarbeit mir Krankenhäusern & Giftinformationszentralen beachten sollten. Dabei können Sie von meiner Erfahrung profitieren, da ich sowohl als Pilzsachverständiger als auch als Arzt in einer Vergiftungsinformationszentrale tätig bin.

Der grüne Knollenblätterpilz
Der grüne Knollenblätterpilz

Zeitplan des Giftpilz-Seminars

Tag 1 – 13.11.2021

09:30 – 10:00 Begrüßung & Organisatorisches
10:00 – 12:00 Pilzexkursion
12:00 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 14:30 Pilzbestimmung & Fundbesprechung
14:30 – 14:45 Pause
14:45 – 15:30 Die Vergiftungssyndrome I
15:30 – 16:15 Die Vergiftungssyndrome II
16:15 – 16:30 Pause
16:30 – 17:15 Die Vergiftungssyndrome III
17:15 – 18:00 Erste Hilfe bei Pilzvergiftungen

Tag 2 – 14.11.2021

09:00 – 09:30 Begrüßung & Organisatorisches
09:30 – 10:15 Makroskopische Diagnostik
10:15 – 10:30 Pause
10:30 – 11:15 Makroskopische Diagnostik Übungen
11:15 – 12:00 Sporendiagnostik Theorie
12:00 – 13:30 Mittagspause
14:30 – 14:45 Pause
14:45 – 15:30 Sporendiagnostik Praxis I
15:30 – 16:15 Sporendiagnostik Praxis II
16:15 – 16:30 Pause
16:30 – 17:15 Zusammenarbeit mit Giftinformationszentralen & Krankenhäusern
17:15 – 18:00 Klärung noch offener Fragen